Zum Hauptinhalt springen

Notfallmedizin

KLINIK FÜR PRÄKLINISCHE UND KLINISCHE NOTFALLMEDIZIN

Am 1.10.2022 wurde die Klinik für präklinische und klinische Notfallmedizin im Klinikum Peine gegründet. Chefarzt dieser neuen Klinik ist der bisherige leitende Arzt der Notaufnahme und Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes Hendrik Voges.

„Die neue Klinik wird gegründet,  um die Versorgung von Notfallpatienten, die den Großteil des Klientels unseres Hauses darstellen, an den aktuellen und künftigen Anforderungen anzupassen. Fortan fungiert die klinische Notfallmedizin im Klinikum Peine als dritte Säule neben der Herz-Kreislauf-Medizin und der Altersmedizin“, erklärt der künftige Chefarzt Hendrik Voges.

„Gerade in den „Stoßzeiten“ soll der fachärztliche notfallmedizinische Kontakt bereits ganz am Anfang des Besuchs erfolgen, um die zielgerichtete Diagnostik und Behandlung schnellstmöglich einzuleiten und Wartezeiten zu reduzieren“, so Voges weiter.  

Neben dem Notfallzentrum (früher Zentrale Notaufnahme) wird es ab November eine der Klinik zugehörige Medizinische Aufnahmestation (MDU) geben,  auf der Patienten bis zu 24 Stunden überwacht werden können. Besonders ist, dass perspektivisch eine intensive Zusammenarbeit mit der kassenärztlichen Vereinigung angestrebt wird. „Das ist wichtig, um die immer mehr werdenden Patienten, die in hausärztlichen Zuständigkeitsbereich fallen, zufriedenstellender versorgen zu können“, macht Voges deutlich.  

KLINIK FÜR PRÄKLINISCHE UND KLINISCHE NOTFALLMEDIZIN

Chefarzt
Hendrik Voges