AKH Home Page

Schrift

  • a
  • A
  • A+
zurück zur Übersicht

Aktuelle Erklärung der Geschäftsführer

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

vielen Dank für das Vertrauen, sich im Klinikum Peine behandeln zu lassen. Leider müssen wir Ihnen folgende Mitteilung machen: Aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklung waren wir als Geschäftsführer der Klinikum Peine gGmbH am heutigen Tage dazu gezwungen, einen Insolvenzantrag zu stellen.

Die wichtigste Nachricht in diesem Zusammenhang: Der Betrieb des Peiner Klinikums geht ganz normal weiter, gerade im Hinblick auf die aktuelle Corona-Krise sicherlich eine zentrale Botschaft. Und mit dem Insolvenzantrag kann und soll unter besseren Voraussetzungen ein Neuanfang Ihres Peiner Klinikums erfolgen.

Denn wir werden nunmehr gemeinsam mit dem vom Gericht bestellten sogenannten Sachwalter sämtliche Möglichkeiten prüfen und verfolgen, die sich für eine langfristige Sanierung des Krankenhauses Peine eröffnen. Seien Sie versichert: Es werden alle erdenklichen Anstrengungen unternommen, den Klinikbetrieb auch über die Zeit des Insolvenzverfahrens hinaus sicherzustellen, das Krankenhaus zu sanieren und die Arbeitsplätze zu erhalten.

Die zuletzt eingetretenen Entwicklungen haben eine Fortführung des Klinikbetriebes und insbesondere eine Sanierung außerhalb eines Insolvenzverfahrens jedoch leider nicht mehr möglich gemacht. Dabei haben unsere gemeinsamen Bemühungen und Anstrengungen innerhalb des angestoßenen Sanierungsprozesses im vergangenen Jahr bereits Früchte getragen – und es konnte eine positive Entwicklung zum Ende des Jahres 2019 festgestellt werden. Aber das reichte leider nicht aus.

Insbesondere die letzten gesetzgeberischen Maßnahmen haben einen tiefgreifenden strukturellen Wandel nach sich gezogen, der negative Auswirkungen auf die wirtschaftliche Situation des Klinikbetriebes hatte und dem nun nur mit den besonderen Hilfsmitteln eines Insolvenzverfahrens begegnet werden kann. Insofern sehen wir uns mit Blick auf die bestmöglichen Chancen einer Sanierung und eines Erhalts des Klinikbetriebes gehalten, Insolvenzantrag zu stellen, um den Klinikbetrieb im Rahmen des vorläufigen Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung geordnet fortzuführen.

Gestatten Sie uns am Ende dieser Ausführungen noch einen Appell: Eine erfolgreiche Sanierung kann nur funktionieren, wenn das Peiner Klinikum Einnahmen verzeichnet. Wir sind also darauf angewiesen, dass auch weiterhin Patientinnen und Patienten ins Peiner Klinikum kommen. Bitte helfen Sie also aktiv mit, damit das Peiner Krankenhaus nicht nur auf eine eindrucksvolle Vergangenheit zurückblicken kann, sondern auch eine echte Zukunftschance hat.

Dr. Martin Windmann                                              Franz Caesar
  - Geschäftsführer -                                            - Geschäftsführer -

Suchen

Informationen für Sie

Unsere AKH News für Sie zur Information

mehr erfahren