AKH Home Page

Schrift

  • a
  • A
  • A+

Ausbildung

Operationstechnische/r Assistent/in

Die Ausbildung

Die Ausbildung findet in Zusammenarbeit mit dem Friederikenstift Hannover statt.

Operationstechnische Assistenten (m/w/d) betreuen Patienten vor und nach Operationen, bereiten Operationseinheiten vor und assistieren bei Eingriffen. Sie arbeiten vorwiegend in allgemeinen Krankenhäusern, in Fach- oder Universitätskliniken, in Facharztpraxen, die ambulante Operationen durchführen, sowie in ambulanten Operationszentren.

Ausbildungsstruktur, Inhalte & Dauer

Die Ausbildung umfasst 1600 Stunden theoretischen Unterricht sowie 3000 Stunden praktische Ausbildung und dauert drei Jahre.

Theoretische Ausbildung

Erfolgt im Blocksystem mit folgenden Unterrichtsfächern:

Berufsfachkunde (OP. -Lehre), Anatomie / Physiologie, Anästhesie und Notfallversorgung, Arzneimittellehre, Berufs- Gesetzes- und Staatsbürgerkunde, Hygiene und medizinische Mikrobiologie, Chirurgie, Krankheitslehre, Krankenhausbetriebslehre, Physik / Chemie, Psychologie und Soziologie, Sozialmedizin, Strahlenschutz, Lehr- / Lernmethoden, Unfallverhütung

Praktische Ausbildung

Im Rahmen einer Rotation sind zum Beispiel folgende praktische Einsätze vorgesehen:

Pflichteinsatzorte sind innerhalb der OP- Abteilung:

    • Allgemeinchirurgie, Unfallchirurgie und/oder Orthopädie, Gynäkologie und/oder Urologie

Außerhalb der OP-Abteilung:

    • chirurgische Pflegestation, Zentralsterilisation, Ambulanz, Endoskopie

Zusätzliche Einsatzmöglichkeiten in operativen Fachdisziplinen:

    • Gefäßchirurgie , Neurochirurgie, Herz- Thoraxchirurgie, Hand- und plastische Chirurgie, etc.

Bewerbungsunterlagen und –fristen

Bitte bewerben Sie sich mit Ihren aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich online unter Nutzung des Bewerbungsformulars.

Folgende Bewerbungsunterlagen sind erforderlich:

·         Bewerbungsschreiben mit Angabe zur Berufsmotivation

·         tabellarischer, lückenloser Lebenslauf

·         Lichtbild wünschenswert

·         Zeugniskopien (Abschlusszeugnisse aller Schulen und das aktuelle Zeugnis sowie ggf. Arbeitszeugnisse)

·         Kopie der Geburtsurkunde bzw. Heiratsurkunde

·         Nachweis der gesundheitlichen Eignung (Gesundheitszeugnis)

·         polizeiliches Führungszeugnis (bei Aufnahme in die Ausbildung)

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütungen richten sich nach den jeweiligen Tarifabschlüssen des TVöD.

1. Ausbildungsjahr: 1.090, 69 € brutto/Monat

2. Ausbildungsjahr: 1.152,07 € brutto/Monat

3. Ausbildungsjahr: 1.253,38 € brutto/Monat

Zugangsvoraussetzungen

·  Realschulabschluss, Hauptschulabschluss mit einer mindestens zweijährigen, abgeschlossenen Berufsausbildung bzw. alternativ Abschluss zum Krankenpflegehelfer (m/w/d)

·  Vollendung des 18. Lebensjahres

·  Nachweis der gesundheitlichen Eignung (Gesundheitszeugnis)

Weiterführende Informationen

Der Träger der Ausbildung unterstützt Sie auf Anfrage und in Abhängigkeit der Kapazitäten gerne bei der Unterkunfts-/ bzw. Wohnungssuche. Nähere Informationen erhalten Sie nach der Zusage eines Ausbildungsplatzes.

Kontakt

Konzernpflegedirektor der AKH-Gruppe: Herr Faßmann-Heins - Telefon: 05141/72-2002

Pflegedirektor der Klinikum Peine gGmbH: Herr Sandtvos – Telefon: 05171/93-1201

Suchen