AKH Home Page

Schrift

  • a
  • A
  • A+

Abteilung für Radiologie

Moderne bildgebende Diagnostik und Therapie

Die Radiologie (Strahlenheilkunde) ist ein medizinisches Fachgebiet, das im Kern auf Bildgebung beruht, die mittels Röntgenstrahlen, magnetischer Felder oder Ultraschallwellen ermöglicht wird. Die gewonnenen Bilder sind fundamental für die Erkennung von Krankheiten und vielfach auch für die bildgestützte Steuerung von Therapien, z. B. bei Wirbelsäulenschmerzen, und machen die Radiologie zu einem unverzichtbaren Bestandteil des Krankenhauses.

In unserer Klinik erbringen wir modernste Bildgebung von sämtlichen Organen, wobei vom breiten Spektrum an Verfahren immer das beste für die jeweiligen Patienten ausgewählt wird, um den Nutzen zu erhöhen und das Risiko minimieren. Durch die täglich mehrfachen Konferenzen mit allen anderen Fachrichtungen des Krankenhauses werden zeitnah Entscheidungen für das weitere Procedere der Patientenversorgung getroffen. Die radiologische Notfallversorgung der Patienten wird rund um die Uhr gewährleistet, so auch die Versorgung von Schlaganfall- und Polytrauma (Schwerverletzten)-Patienten.

Leistungsspektrum

Diagnostische bildgebende Maßnahmen

  • CT-Untersuchungen  aller Organe und Körperregionen
  • MRT-Untersuchungen aller Organe und Körperregionen einschließlich Herz
  • Angiographische Untersuchungen aller Gefäßabschnitte
  • Konventionelle Aufnahmen
  • Durchleuchtungen von Extremitäten, Thorax und Magen-Darm-Trakt
  • Ultraschalluntersuchungen von Gefäßen

Interventionelle Eingriffe

  • Interventionelle Computertomographie
    • Periradikuläre Therapie (PRT) und Facetteninfiltration bei Discusprolaps, Spondylarthrosen, Spinalkanalstenose
    • Sympathikus-Blockade bei therapieresistenten Gefäßschmerzen
    • Radiofrequenz-Thermoablation von (Leber-) Tumoren mittels Radiofrequenzwellen
    • Alkoholinjektion zur Verödung von kleinen malignen Lebertumoren
    • Punktion und Biopsie von krankhaften Gewebsveränderungen
    • Drainage von krankhaften Flüssigkeitsansammlungen

  • Interventionelle Magnetresonanztomographie
    • Periradikuläre Therapie (PRT) und Facetteninfiltration bei Discusprolaps, Spondylarthrosen, Spinalkanalstenose

  • Interventionelle Angiographie
    • Stentimplantation bei Gefäßstenosen und -verschlüssen
    • Gefäßembolisation bei gastrointestinalen Blutungen
    • Transjugulärer intrahepatischer portosystemischer Stent-Shunt (TIPSS)
    • Chemoembolisation von Lebertumoren

Technische Ausstattung

  • Konventionelle Aufnahmegeräte
  • Mobiles konventionelles Aufnahmegerät
  • Computertomographie (64-Zeiler-Spiral-CT)
  • Magnetresonanztomographie (1,5 Tesla)
  • Angiographie-Anlage mit Flachdetektor
  • Durchleuchtungsgerät und Sonographie (in Kooperation)

Leistungszahlen 2013

Patienten: 12.239
Anzahl der Untersuchungen und Behandlungen: ca. 38.000
 

Sprache

Suchen

Ansprechpartner Prof. Dr. med. Christian Fink

Ansprechpartner

Chefarzt

Prof. Dr. med. Christian Fink Tel.: 05141 72-1701 Fax: 05141 72-1709
Ansprechpartner

Ansprechpartner

Sekretariat

Sabine Voiges Tel.: 05171 93-1451 Fax: 05171 93-1469